Navigation

Daniel Weber

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Organisationspädagogik

Raum: Raum 02.013

Organisatorisches

  •   nach Voranmeldung per E-Mail

Zur Person

  • Bildung und soziale Ungleichheit
  • Kritische politische Bildung
  • Soziale Bewegungen und Bewegungsorganisationen
  • Extrem rechte Organisationen

  • Seit WS 2020/2021: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Pädagogik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Seit 08/2019: Dozierender in den Fächern “Wirtschafts- und Sozialkunde” sowie “Berufliche Handlungskompetenz und berufliche Identität entwickeln” an einer Berufsfachschule für Sozialassistent*innen und Erzieher*innen in Berlin
  • Seit 04/2019: Teamer für verschiedene Träger*innen der außerschulischen (politischen) Jugendbildung mit den Schwerpunkten Erlebnis-, Medien- und Antidiskriminierungspädagogik
  • Seit 12/2018: Freiberuflicher Referent zu den Themen soziale Ungleichheit, Bildungsungerechtigkeit, (Anti-)Klassismus und Kapitalismuskritik
  • SoSe 2020: Lehrbeauftragter am Institut für Erziehungswissenschaft der Philipps-Universität Marburg
  • 08/2018 – 01/2020: Wissenschaftliche Honorarkraft beim Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V.
  • 09/2017 – 09/2020: Dozierender in gesellschaftswissenschaftlichen Fächern, z.B. in politischer Bildung, in Maßnahmen zur Vorbereitung auf den Erwerb des Schulabschlusses in Berlin
  • 07/2017 – 03/2018: Mitarbeit am Institut für Protest- und Bewegungsforschung (ipb) und Forschungspraktikum am Bereich „Soziale Bewegungen, Technik, Konflikte” des Zentrums Technik und Gesellschaft (ZTG), Technische Universität Berlin
  • 10/2016 – 09/2019: Stipendiat der Rosa-Luxemburg-Stiftung
  • 04/2016 – 09/2019: Master-Studium Social Sciences im Rahmen des Global Studies Programmes an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Facultad Latinoamericana de Ciencias Sociales (FLACSO) Argentina in Buenos Aires und der Chulalongkorn University in Bangkok
    Titel der Abschlussarbeit: „March Mobilization of the Extreme Right in Germany 2018. Comparing Changes and Continuities of Meso-Organizational Factors in Chemnitz, Cottbus and Berlin“
  • 10/2010 – 12/2014: Bachelor-Studium der Politikwissenschaften, Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der Universitetet i Tromsø           Titel der Abschlussarbeit: „Mikrokredite zwischen Armutsbekämpfung und kreativem Kapitalismus”

PUBLIKATIONEN

 

  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Sektionen Organisationspädagogik und Erwachsenenbildung
  •  Deutsche Nachwuchsgesellschaft für Politik- und Sozialwissenschaft (DNGPS)
  • Verein für Protest- und Bewegungsforschung
  • DiscourseNet – International Association for Discourse Studies