Navigation

Prof. Dr. Michael Göhlich

  • Tätigkeit: Lehrstuhlinhaber
  • Organisation: Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Organisationspädagogik
  • Telefonnummer: +49 9131 85-22337
  • Faxnummer: +49 9131 85-26450
  • E-Mail: michael.goehlich@fau.de
  • Adresse:
    Bismarckstr. 1a
    91054 Erlangen
    Deutschland
    Raum 02.016

Organisatorisches

  • Betreuung von Bachelorarbeiten
  • Betreuung von Masterarbeiten
  • Magisterprüfungen
  • Schriftliche Hausarbeit („Zulassungsarbeit“) Lehramt Realschule und Gymnasium
  • Staatsexamen Lehramt Realschule und Gymnasium

  • Modulverantwortliche/r im Studiengang BA Pädagogik für das Modul 3: Historische und systematische Grundlagen der Pädagogik
  • Modulverantwortliche/r im Studiengang BA Pädagogik für das Modul 9: BA-Modul
  • Modulverantwortliche/r im Studiengang MA Pädagogik für das Modul VI: Felderkundung
  • Modulverantwortliche/r im Studiengang MA Pädagogik für das Modul IX: Feldforschung
  • Modulverantwortliche/r im Studiengang MA Pädagogik für das Modul X: Master-Modul
  • Funktionen am Institut: Institutsleitung
  • Funktionen im Department Pädagogik: Mitglied der kollegialen Departmentleitung

Zur Person

  • Allgemeine Pädagogik
  • Organisationspädagogik
  • Erwachsenen- und Weiterbildung

  •  7.10.1954, Stuttgart
  •  Studium der Sonderpädagogik und Germanistik an der PH Reutlingen und der Universität Tübingen; 1979 1.Staatsexamen für das Lehramt an Sonderschulen (Examensarbeit: Psycholinguistische Theorieansätze und ihre Konsequenzen für ein Förderkonzept Behinderter)
  • Referendariat an Schulen in Stuttgart und Reutlingen
  •  1981 2.Staatsexamen
  • Hospitation in pädagogischen Einrichtungen in Italien und Spanien
  • Mitarbeit in der Auslandsredaktion der „tageszeitung“
  • 1981 bis 1983 Lehrer an der Schule für Körperbehinderte in Mössingen (Bad.-Württ.)
  • 1983 Besuch bundesdeutscher Entwicklungshilfeprojekte in Peru
  • 1983 bis 1988 Studium der Erziehungswissenschaft, Politologie und Psychologie an der Freien Universität Berlin; zudem Referenten- und Fortbildnertätigkeit bei freien Trägern im Bildungswesen
  • pädagogischer Mitarbeiter an der Freien Schule Kreuzberg und sozialpädagogischer Familienhelfer in den Berliner Bezirken Neukölln und Charlottenburg
  • 1987 Diplom in Erziehungswissenschaft (Diplomarbeit: Bestimmungen innovativer Pädagogik. Zur Theorie und Praxis der kommunalen Kindertagesstätten von Reggio Emilia)
  • 1988 Diplom in Psychologie (Diplomarbeit: Zur Bedeutung von Wahrnehmung und Selbstwahrnehmung in der Familienhilfe)
  • 1988 bis 1993 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Erziehungswissenschaft der Technischen Universität Berlin
  • 1993 Promotion zum Dr.phil. an der FU Berlin (Dissertationsthema: Pädagogische Umgebung und Menschenbild. Zur Reform des schulischen Raums und ihren Hintergründen)
  • freiberufliche Tätigkeit als Berater und Fortbildner zu Teamentwicklung, Konfliktlösung, organisationalem Lernen bei verschiedenen Unternehmen wie z.B. Breyer, Ekato, Festo, HS, Vitra
  • Lehrbeauftragter für Pädagogik und Psychologie an den Technischen Universitäten in Berlin und Cottbus
  • 1994 bis 1995 Akademischer Rat für Allgemeine Pädagogik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
  • 1995 bis 2001 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Erziehungswissenschaft (Fachgebiet Allgemeine und Historische Pädagogik) der TU Berlin; zudem ab 1998 Mitarbeit bei der Antragstellung und in der Durchführung des qualitativ-empirischen Forschungsprojekts zur „Entstehung des Sozialen in Ritualen und Ritualisierungen“ (Leitung Prof. Dr. Christoph Wulf) im Rahmen des an der FU Berlin eingerichteten Sonderforschungsbereichs „Kulturen des Performativen“
  • 2001 Habilitation in Erziehungswissenschaft (Habilitationsschrift: System, Handeln, Lernen unterstützen. Eine Theorie der Praxis pädagogischer Institutionen)
  • Oktober 2001 bis August 2002 Vertreter der Universitätsprofessur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Allgemeine Pädagogik an der Universität Siegen
  • ab 1.9.2002 Universitätsprofessor und Inhaber des Lehrstuhls für Pädagogik I sowie Mitglied der kollegialen Leitung des Instituts für Pädagogik an der Philosophischen Fakultät I der Universität Erlangen.

  • Vorsitzender der Kommission Organisationspädagogik der DGFE
  • Mitglied der Sektionen Allgemeine Pädagogik und Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft
  • Mitglied der Gesellschaft für Historische Anthropologie
  • Mitglied der Konferenz der Bayerischen Universitätspädagoginnen und -pädagogen