Navigation

Dr. Tanja Klepacki

  • Tätigkeit: Akad. Rätin
  • Organisation: Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Kultur und ästhetische Bildung
  • Telefonnummer: +49 9131 85-26434
  • Faxnummer: +49 9131 85-26450
  • E-Mail: tanja.klepacki@fau.de
  • Adresse:
    Bismarckstraße 1a
    91054 Erlangen
    Raum 02.028

Organisatorisches

  • In der Vorlesungszeit WiSe 2018: 
  • Feriensprechstunden (nur nach Voranmeldung via Mail):
    Mittwoch, 27.2.2019, 10:00-11:00 Uhr
    Mittwoch, 20.3.2019, 10:00-11:00 Uhr
    Dienstag, 9.4.2019, 13:00-14:00 Uhr

  • Betreuung von Bachelorarbeiten

  • Hausarbeitsthemen werden bitte mit mir abgesprochen (E-mail oder Sprechstunde). Bei nicht abgesprochenen Themen besteht das Risiko, dass die Arbeit nicht angenommen wird, falls der thematische/disziplinäre Bezug unklar ist.
  • Sie sind sich unsicher, wie man formal richtig zitiert? – Orientierung finden Sie beispielsweise in den Manuskripthinweisen der „Zeitschrift für Erziehungswissenschaft“ (v.a. Punkt 10).
  • Darüber hinaus finden Sie viele Hinweise zum wissenschaftlichen Arbeiten sowie zum Verfassen und Gestalten von Hausarbeiten auf der studOn-Plattform ELAwAP (E-Learning Angebot zum wissenschaftlichen Arbeiten in der Pädagogik – Ein Projekt von Studierenden für Studierende).

Zum Anmeldeverfahren für Bachelorarbeiten beachten Sie bitte zunächst unsere hier zusammengefassten Informationen: Informationsblatt (pdf) sowie die allgemeinen Informationen auf der Homepage des Instituts:

Die endgültige Vergabe des Themas erfolgt ausschließlich in einer persönlichen Sprechstunde. Bitte bereiten Sie sich auf diese Sprechstunde vor (siehe auch Informationsblatt BA-Arbeiten). Zur Sprechstunde sind mitzubringen:

Sie sind sich unsicher, wie man formal richtig zitiert? – Orientierung finden Sie beispielsweise in den Manuskripthinweisen der „Zeitschrift für Erziehungswissenschaft“ (v.a. Punkt 10).

Darüber hinaus finden Sie viele Hinweise zum wissenschaftlichen Arbeiten sowie zum Verfassen und Gestalten von Hausarbeiten auf der studOn-Plattform ELAwAP (E-Learning Angebot zum wissenschaftlichen Arbeiten in der Pädagogik – Ein Projekt von Studierenden für Studierende).

Zur Person

  • Theatrale Bildung / Schultheater
  • Ästhetische Bildung
  • Kulturelle Tradierungs- und Transformationsprozesse
  • Qualitative Sozialforschung

  • seit November 2009: Leitung der Geschäftsstelle der Akademie für Schultheater und performative Bildung (vormals Akademie für Schultheater und Theaterpädagogik)
  • 9/2006-10/2009 sowie 9/2010-2/2011: „Projekt Theatrale Bildung“
  • seit 2006: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Kultur und ästhetische Bildung (vormals: Lehrstuhl für Pädagogik II bzw. Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Kultur, ästhetische Bildung und Erziehung)
  • Studium der Pädagogik, Psychologie sowie der Neueren und Neuesten Geschichte an der FAU Erlangen-Nürnberg
    Juli 2006: Magister Artium
  • geboren am 24. April 1981 in Herzogenaurach

  • Klepacki, L. & Klepacki, T. (in Vorbereitung): Processes of Cultural Tradition and Transformation from an Educational Science Perspective. In: Jörissen, B. et al. (Hrsg.): Spectra of Transformation. Münster/New York: Waxmann. S. 10–17. (Veröffentlichungstermin: 2018)
  • Jörissen, B., Unterberg, L., Klepacki, L, Engel, J., Flasche, V., Klepacki, T. (in Vorbereitung) (Hrsg.): Spectra of Transformation. Münster/New York: Waxmann. (Veröffentlichungstermin: 2018)
  • Klepacki, L. & Klepacki, T. (in Vorbereitung): Kooperation im Kontext Kultureller Bildung: antinomische Strukturen und Praktiken der Differenzerzeugung und -bearbeitung. In: Aktas, U. & Gläßler, T. (Hrsg.): Kulturelle Bildung in der Schule. Fragen zu Schulentwicklung, Autonomie und Inklusion. (Veröffentlichungstermin: 2018)
  • Klepacki, L., Klepacki, T., & Lohwasser, D. (2016): Ästhetisches Lehren. Eine kritisch-reflexive Begriffsbefragung. In M. Fuchs & T. Braun (Hrsg.), Die Kulturschule und kulturelle Schulentwicklung. Grundlagen, Analysen, Kritik. Band 2. Zur ästhetischen Dimensionen von Schule (S. 22 – 66). Weinheim und Basel: Beltz Juventa.
  • Klepacki, T. (2016) : Bildungsprozesse im Schultheater. Eine ethnographische Studie. Münster/New York: Waxmann.
  • Bauer, T. (2009): Museumspädagogik – im Wandel der Zeit. In L. Klepacki, A. Schröer & J. Zirfas (Hrsg.): Der Alltag der Kultivierung. Studien zur Schule, Kunst und Bildung (S. 191–206). Münster/New York: Waxmann.
  • Bauer, T., & Marquard, K. (2008). Wie Theater bildet. Eine vergleichende Studie im Theatergrundkurs an Gymnasien. In V. Jurké, D. Linck, & J. Reiss (Hrsg.): Zukunft Schultheater. Das Fach Theater in der Bildungsdebatte (S. 61–68). Hamburg: editionKörber-Stiftung.
  • Bauer, T., & Marquard, K. (2007). Theatrale Bildung – Eine vergleichende ethnographische Studie im Grundkurs Dramatisches Gestalten an Gymnasien. Zeitschrift für Theaterpädagogik. Korrespondenzen, 23 (51), 19–20.

  • Mitglied der „Sektion 2 – Allgemeine Erziehungswissenschaft“ (Kommission Pädagogische Anthropologie) sowie der „Sektion 12 – Medienpädagogik“ der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft
  • Mitglied im Beirat des Zentrums für Lehrerinnen- und Lehrerbildung der FAU (ZfL)
  • Seit 2007 Mitarbeit im Interdisziplinären Zentrum Ästhetische Bildung der FAU