FAQ BA-Studium

Zunächst bitten wir Sie, sich selbstständig über die Homepage des Instituts und der Universität zu informieren.

Sollten Sie darüber nicht alle Fragen klären können, können Sie sich für Fragen zu Studium, Praktika und Prüfungen an Ines Sausele-Bayer wenden.

Dr. Ines Sausele-Bayer

  • Tätigkeit: Akademische Rätin
  • Organisation: Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Organisationspädagogik
  • Telefonnummer: +49 9131 85-22522
  • E-Mail: ines.sausele-bayer@fau.de

Der Studienplan empfiehlt eine die Veranstaltungen aus Modul 4 im dritten und vierten Fachsemester zu belegen. Dies ist nicht verpflichtend. Da sowohl qualitative als auch quantitative Forschungsmethoden in jedem Semester angeboten werden, sind Sie hier in der Gestaltung ihres Studiums relativ frei. Beachten Sie jedoch: Bei Überbelegung von Seminaren werden diejenigen bevorzugt aufgenommen, die das Seminar in den im Studienplan vorgeschlagenen Semestern studieren.

Sowohl qualitative als auch quantitative Forschungsmethoden werden jedes Semester angeboten.

Grundsätzlich stellt der Studienplan den idealen Ablauf des Studiums und damit eine dringende Empfehlung des Instituts dar. Auch wenn es keine Regelung gibt, die eine bestimmte Abfolge der Module vorschreibt, sollten Sie bei der Planung Ihres Studiums folgendes beachten:

  • Die Lehrveranstaltungen zu Modul 1 werden immer nur im Wintersemester angeboten.
  • Die Lehrveranstaltungen zu Modul 8 werden immer nur im Sommersemester angeboten.
  • Modul 1 und ein weiteres Modul Ihrer Wahl müssen für die Grundlagen- und Orientierungsprüfung (link) innerhalb der ersten beiden Semester abgeschlossen werden.
  • Bei Überbelegung von Seminaren werden diejenigen bevorzugt aufgenommen, die das Seminar in den im Studienplan vorgeschlagenen Semestern studieren.

In Ausnahmefällen kann unter Darlegung der Gründe eine Verlängerung des Studiums genehmigt werden. Hierzu müssen Sie einen Antrag auf Verlängerung des Studiums ausfüllen und bei der/ dem Prüfungsbeauftragten des Instituts oder dem Prüfungsamt einreichen (https://www.fau.de/files/2015/07/Antrag-auf-Fristverl%C3%A4ngerung-der-GOP-bzw-Verl%C3%A4ngerung-des-Studiums-f%C3%BCr-Zweifachbachelor-bzw.-Masterstudieng%C3%A4nge.pdf). Fügen Sie dem Antrag Nachweise über Fachwechsel, Erwerbstätigkeit, besondere Umstände (Pflege, chronische Krankheiten etc.) bei.

Nein. Das Seminar Praxisreflexion baut auf den Erfahrungen der Studierenden im Praktikum auf und reflektiert diese vor dem Hintergrund wissenschaftlicher Theorien und Konzepte. Insofern sind die Erfahrungen aus dem Pflichtpraktikum Voraussetzung für die Teilnahme am Seminar. Mindestens die Hälfte der Praxiszeit sollte bei der Teilnahme am Seminar verstrichen sein. Als Pflichtpraktikum können Tätigkeiten (nicht zwingend Praktika) anerkannt werden, die nach Studienbeginn in einem professionell strukturierten pädagogischen Praxisfeld stattgefunden haben.

Die Lehrveranstaltungen im Fach Psychologie sind in der Regel nicht für Studierende anderer Fächer geöffnet. Es besteht jedoch die Möglichkeit, das Modul „Grundlagen der Psychologie für Nicht-Psychologen“ zu belegen. Weitere Informationen finden Sie hierzu auf der Seite des Lehrstuhls für Psychologie: http://www.psych1.phil.uni-erlangen.de/studium/psychologie-als-nebenfach.shtml.