Seiteninterne Suche

Studium

MA Pädagogik

Studiengangsspezifische Informationen:

H

  • Der Umfang der Hausarbeiten ist in dem betreffenden Modulhandbuch für jedes Modul angegeben.
  • Formale Gestaltung des Deckblatts: Dieses enthält
    • Name, Matrikelnummer, Uni-Emailadresse
    • Titel der Hausarbeit
    • Prüfer, Prüfungsnummer, Prüfungssemester (Nicht Abgabesemester!! Es geht um die Zuordnung auf MeinCampus.)
    • Prüfungsversuch bei Zweit- und Drittversuch
    • Datum der Einreichung der Prüfungsleistung
    • Das Deckblatt ist bei geschlossener Arbeit sichtbar (keine farbigen Umschläge, die ein Aufblättern erfordern, um zu sehen, um welche Arbeit es sich handelt).
  • Formale Gestaltung der Arbeit
    • Deckblatt, Inhaltsverzeichnis, ggf. Abstract (optional), Haupttext, Literaturverzeichnis, Anhänge, wahrheitsgemäße Erklärung
    • Times oder Arial (o.ä.; Serifenschriften sind lesbarer) 11 oder 12 Punkt, 1,5-zeilig, Standard-Abstände (ggf. mehr Platz am linken Rand wg. der Bindung)

M

  • Der Umfang der Masterarbeit beträgt i.d.R. ca. 80 Seiten. Überschreitungen sind erlaubt; geringfügige Unterschreitungen je nach inhaltlicher Qualität zumeist unproblematisch.
  • Masterarbeiten sind in zwei ausgedruckten Exemplaren sowie in maschinenlesbarer, elektronischer Fassung beim Prüfungsamt während der Öffnungszeiten einzureichen (§ 32 Abs. 7 bzw. § 38 Abs. 5). Beachten Sie hierzu bitte auch die Hinweise auf den Kontaktseiten Ihrer Betreuer – einige fordern die zusätzliche Abgabe als Email oder per Webformular.
  • Formale Gestaltung der Arbeit
    • Gliederung: Deckblatt, Inhaltsverzeichnis, ggf. Abstract (optional), Haupttext, Literaturverzeichnis, Anhänge, wahrheitsgemäße Erklärung
    • Die Paginierung (Seitenzählung) beginnt auf der ersten inhaltichen Textseite (i.d.R. Einleitung) mit der Seitenzahl „1“.
    • Times oder Arial (o.ä.; Serifenschriften sind lesbarer) 11 oder 12 Punkt, 1,5-zeilig, ungefähr Standard-Abstände (ggf. etwas nach recht verschoben wg. der Bindung)
  • Formale Gestaltung des Deckblatts: Dieses enthält
    • Name, Matrikelnummer, Uni-Emailadresse
    • Titel der Masterarbeit
    • ErstgutachterIn, ZweitgutachterIn
    • Datum der Einreichung der Prüfungsleistung
    • Das Deckblatt ist bei geschlossener Arbeit sichtbar (keine farbigen Umschläge, die ein Aufblättern erfordern, um zu sehen, um welche Arbeit es sich handelt).
  • Weitere hilfreiche Hinweise finden Se ggf. in unserer FAQ-Sammlung zu Abschlussarbeiten.
  1. Wenn Sie Ihre Masterarbeit vorbereiten möchten, nehmen Sie zuerst Kontakt mit einer/einem Prüfungsberechtigten auf.
  2. Der Besuch des Begleitseminars für schriftliche Abschlussarbeiten ist für den Master verpflichtend, auch wenn keine formale Anwesenheitpflicht besteht. Im Seminar werden sowohl grundlegende Fragen wissenschaftlicher Arbeiten abgehandelt bzw. vertieft als auch Masterarbeitsthemen, Fragestellungen, Methoden, Gliederungen etc. diskutiert. Anspruch auf Betreuung im Rahmen von Einzelsprechstunden besteht nur und insofern dann, wenn im Rahmen dieses Seminars aus Kapazitätsgründen das Thema nicht vorgestellt werden konnte.
  3. Daraus resultiert für die zeitliche Planung, dass die Themenfindung, -eingrenzung und -recherche entsprechend so durchgeführt wird, dass zu Beginn des Abschluss-Semesters das Begleitseminar entsprechend belegt und genutzt werden kann.
  4. Sind Thema und Fragestellung gefunden und festgelegt, kann die Arbeit formal angemeldet werden. Das Formular des Prüfungsamtes (Download hier) wird in dem entsprechenden Sekretariat abgegeben, von uns unterschrieben und an das Prüfungsamt weitergeleitet.
  5. Das Formular enthält ein Feld, in dem der Beginn der Bearbeitung festgelegt wird. Masterarbeiten können durchgehend begonnen werden, daher ist der Zeitrahmen gestaltbar. Da die Begutachtungszeit 6 Wochen beträgt (bei Überlast ggf. auch etwas länger) und die Bearbeitungszeit 6 Monate beträgt, können Sie die Termine leicht errechnen.
    1. Beispiel: Sie möchten zum Semesterende Ihre Arbeit einreichen. Rechnen Sie ca. 23-24 Wochen zurück; so erhalten Sie den richtigen Anmeldezeitraum (die 6 Monate müssen nicht komplett ausgeschöpft, dürfen aber nicht überschritten werden).
    2. Beispiel: Sie möchten die Arbeit zum Semesterende begutachtet haben. Rechnen Sie 29-30 Wochen zurück.
    3. Hinweis: Wer genau wissen will, wieweit die Abgabefrist notfalls unterschritten werden kann, kann die 22,5 ECTS für die Arbeit (= 300 Bruttoarbeitsstunden) entsprechend auf die realen Zeiträume unter Berücksichtigung von Feiertagen etc. umrechnen.
  6. Die Arbeit wird schließlich in zwei gebundenen Exemplaren und elektronisch im Prüfungsamt eingereicht (s. dazu „Masterarbeit – formale Gestaltung„).
  7. Die mündliche Prüfung kann vor oder nach der Einreichung absolviert werden. Details zur Prüfungsgestaltung wie auch Prüfungstermine werden individuell mit den Erstgutachtern vereinbart.

Modulhandbuch für den Masterstudiengang Pädagogik:

 

P

  • Die Strategische Partnerschaft Sensorik e.V. bietet ab September 2015 eine Praktikanten-Stelle im Bereich Marketing, Controlling, Eventmanagement Human Resources an. Die Stellenausschreibung finden Sie >> hier!
  • Die Firma „roots“ bietet im Jahr 2016 eine Praktikumsstelle im Bereich Teamentwicklung, Organisationsentwicklung und erlebnispädagogische Programme (1/2 – 1 Jahr). Die Stellenausschreibung finden Sie >> hier!

 

Prüfungsanmeldung „Freie Ergänzungsstudien“

Diese Prüfungsanmeldung geschieht per Webformular unter folgendem Link: http://www.paedagogik.phil.uni-erlangen.de/studium/ma-paedagogik/formular-fes.

Prüfungsberechtigte

Berechtigt zur Betreuung von Masterarbeiten gemäß § 31 ABMStPO/Phil sind:

Prof. Dr. Benjamin Jörissen

  • Tätigkeit: Lehrstuhlinhaber
  • Organisation: Institut für Pädagogik
  • Abteilung: Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Kultur, ästhetische Bildung und Erziehung
  • Telefonnummer: +49 9131 85-22001
  • E-Mail: benjamin.joerissen@fau.de

Prof. Dr. Eckart Liebau

PD Dr. Leopold Klepacki

  • Tätigkeit: Akademischer Oberrat
  • Organisation: Institut für Pädagogik/Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Kultur, ästhetische Bildung und Erziehung
  • Telefonnummer: +49 9131 85-22339
  • E-Mail: leopold.klepacki@fau.de

Prof. Dr. Michael Göhlich

  • Tätigkeit: Lehrstuhlinhaber
  • Organisation: Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Organisationspädagogik
  • Telefonnummer: +49 9131 85-22337
  • E-Mail: michael.goehlich@fau.de

Studien- und Fachprüfungsordnungen

Studien- und Fachprüfungsordnungen sind auf der Website der FAU zu finden: http://www.uni-erlangen.de/universitaet/organisation/recht/studiensatzungen/phil.shtml

Anträge

Antragsformulare des Prüfungsamts der Philosophischen Fakultät finden Sie hier: http://www.zuv.fau.de/einrichtungen/pruefungsamt/phil/hinweise_formulare/

S

Dr. Ines Sausele-Bayer

  • Tätigkeit: Akademische Rätin
  • Organisation: Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Organisationspädagogik
  • Telefonnummer: +49 9131 85-22522
  • E-Mail: ines.sausele-bayer@fau.de

Z

Auf folgenden (Unter-)Seiten der FAU-Homepage finden Sie viele hilfreiche Informationen zum Zulassungsverfahren für das Wintersemester (WiSe). Bitte lesen Sie sich diese sehr sorgfältig durch, bevor Sie sich bewerben bzw. bevor Sie einen Sprechstundentermin vereinbaren. Viele Ihrer Fragen lassen sich hierdurch leicht und schnell beantworten.

Die Bewerbung kann ausschließlich zum Wintersemester erfolgen.

Für den B.A. Pädagogik gilt – aufgrund begrenzter Studienplatzkapazität – ein lokaler NC (Bewerbungsschluss ist der 15. Juli des jeweiligen Jahres).

Ausländische Studieninteressierte finden ausführliche Informationen zur Bewerbung auch im Bereich International.